• Wir sind lieferfähig! Produkte werden nach Lagerbestand ausgeliefert, der täglich aktualisiert wird.
  • Für Fragen wenden Sie sich bitte an service@actinovo.com

Inhaltsverzeichnis

Der wahre Unterschied zwischen Ascorbinsäure und natürlichem Vitamin C
Mikronährstoffe

Der wahre Unterschied zwischen Ascorbinsäure und natürlichem Vitamin C

24.09.19
Der wahre Unterschied zwischen Ascorbinsäure und natürlichem Vitamin C

Heute werden wir ein Licht auf Ascorbinsäure werfen. Ist sie wirklich schädlich? 

Für viele eine völlig paradoxe Frage.

Aber trotzdem herrscht in gewissen Kreisen die hartnäckige Meinung, dass Ascorbinsäure eine schädliche, nicht natürliche und minderwertige Form von Vitamin C ist - das sonst so mächtige Molekül aus Acerola und Co.

Was ist also diese Substanz und was sollte man beachten, um gesund zu bleiben?

 

Punkt 1: Etwas "künstlich" hergestelltes ist nicht sofort schädlich. 

Siehe die chemische Formel unten? Lassen Sie mich Ihnen vorstellen: Das ist Ascorbinsäure.

Der menschliche Körper kann sie nicht selbst herstellen, aber er braucht sie zum Überleben. Deshalb nennen wir es Vitamin (C). Wenn wir nicht täglich Ascorbinsäure aus unserer Nahrung aufnehmen, fühlen wir uns nach einer Weile schlecht. In unserem Körper reguliert das Molekül Stoffwechselreaktionen wie die Kollagensynthese, die Antioxidation oder die Energieproduktion.

Die Synthese von Vitamin C variiert, je nachdem, ob sie im Labor oder in Pflanzen stattfindet. Aber das Molekül, das dabei entsteht, ist immer das darunter liegende Molekül: Ascorbinsäure. Vitamin C und Ascorbinsäure sind zu 100% synonym. Vitamin C in Acerola sieht auch so aus.

 

2000px-L-Ascorbic_acid-svgRhMUddfqDn0LLbMiKVG8xc30MQ 

 

Hier kommt der Kern der Sache: 

Und der einzige Unterschied. Vitamin C aus natürlichen Quellen ist nicht das einzige Molekül in den Früchten, es ist nicht rein. Im Gegensatz zu Vitamin C in den meisten Nahrungsergänzungsmitteln ist es nicht rein.

In Acerola gibt es viele Bioflavonoide oder Polyphenole, die eine antioxidative Wirkung haben. Diese sind auch für uns gut. Vitamin C aus natürlichen Quellen ist Teil eines ausgewogenen Komplexes aus verschiedenen Molekülen des pflanzlichen Grund- und Sekundärstoffwechsels.

Es ist daher eine Frage der persönlichen Vorliebe, welches Vitamin C Sie wählen. Beide sind gesund, denn beide sind das Molekül, das an wesentlichen Reaktionen in unserem Körper teilnimmt und uns somit vital hält. Es ist derselbe Schlüssel, wenn die spezifische biochemische Reaktion, für die er benötigt wird, das Schloss ist.

Und da unser Körper den Unterschied zwischen den Molekülen, egal woher sie kommen, nicht bemerkt, ist Ascorbinsäure sicherlich nicht schädlich.

Dies ist immer dann der Fall, wenn man sich an die empfohlene Tagesdosis an Vitamin C hält. Bis zu 1000 mg Nahrungsergänzungsmittel zusätzlich zu Vitamin C aus einer ausgewogenen Ernährung haben keine negativen Langzeit- oder Nebenwirkungen. Höhere Dosen von konzentriertem Vitamin C können jedoch Nebenwirkungen im Verdauungssystem verursachen1.

 

Gibt es einen Unterschied in der Bioverfügbarkeit für verschiedene Vitamin-C-Quellen? 

(z.B. reine Ascorbinsäure und Vitamin C aus Früchten?)

 

Eine Substanz gilt als besonders bioverfügbar, wenn eine große Menge davon in die Blutbahn gelangen kann.

Vergleichende Studien - veröffentlicht im renommierten Journal of Nutrition - an gesunden Nichtrauchern zeigten keinen Unterschied in der Bioverfügbarkeit dieser Vitamin-C-Formen2.

 Gemessen wurde die Aufnahme von Vitamin C aus den folgenden Quellen:

 

  • reine Ascorbinsäure in Form von Tabletten
  • Orangen
  • Orangensaft
  • Roher und gekochter Brokkoli

 

Lediglich bei rohem Brokkoli wurde ein Rückgang des BA um 20% verzeichnet. 

Sobald das Vitamin Ihre Zellen erreicht, macht es keinen Unterschied, woher es stammt.

Theoretisch spielt es bei Liposomen keine Rolle, ob Vitamin C zusätzlich Bioflavonoide enthält (d.h. aus Früchten stammt). Hier konzentriert sich der Körper auf die Aufnahme der Liposomen, nicht auf das Vitamin C in ihnen. 

 

Beeinflusst Vitamin C die Blutgerinnung?

Vitamin C unterstützt die normalen Blutgefässe. Es tut dies durch seine Rolle als Antioxidans - aber auch indirekt, indem es die Bioverfügbarkeit von Stickstoffmonoxid (NO) erhöht. Diese Substanz wiederum ist für schützende kardiovaskuläre Funktionen wie die Thrombose-Hemmung unerlässlich3.

 

Schlussfolgerung: Es gibt keinen direkten Einfluss auf die Blutgerinnung, aber Vitamin C kann die negativen Folgen einer gestörten Blutgerinnung verbessern. 

 

Kann Vitamin C Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen? 

Im Allgemeinen verringern Antioxidantien - wie Vitamin C - das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD)4. 

Die Forschung zu diesem Thema konnte jedoch keinen klaren Zusammenhang zwischen Vitamin C und der Prävention von CVD zeigen, wie eine Literaturübersicht zeigte5.

  

Ein paar Mythen über Vitamin C

Aussage 1: "Die synthetische Form ist nicht identisch mit der natürlichen Form. Die "Laborform" ist unvollständig. Ascorbinsäure ist nicht das vollständige Vitamin". 

Die Antwort: Beide sind L-Ascorbinsäure. Dies ist eine schwache organische Säure, die hauptsächlich aus Kohlenstoff besteht. Das L steht für ihre spezifische 3D-Struktur. Der Syntheseprozess wird in der Natur durch Enzyme durchgeführt, während die Synthese in der Industrie meist nicht stattfindet. Einer der Reaktionsschritte erfolgt hier jedoch durch Hefegärung, die als natürliche Reaktion von Enzymen durchgeführt wird. Genau wie sein Äquivalent in der Hose. Die resultierende Struktur ist die gleiche. 

Einige Forschungsberichte zeigen, dass ascorbinsäurehaltige Extrakte (z.B. Zitronenextrakt) aufgrund ihrer zusätzlichen Moleküle besser absorbiert werden6. Diese Beobachtung wird jedoch nicht von allen Publikationen bestätigt. Auch die Liposomen gleichen dies aus und selbst reine Ascorbinsäure kann mögliche Absorptionsnachteile überwinden.

  

Aussage 2: "Hochkonzentrierte Ascorbinsäure kann ein schädliches Ungleichgewicht im Körper verursachen".

Die Antwort: Dies kann nicht passieren, wenn Sie die empfohlene Tagesdosis für Vitamin C einhalten. Bis zu 1000 mg aus Nahrungsergänzungsmitteln zeigen zusätzlich zu Vitamin C aus einer ausgewogenen Ernährung keine negativen Langzeit- oder Nebenwirkungen. Höhere Dosen von konzentriertem Vitamin C können jedoch Nebenwirkungen im Verdauungssystem verursachen1.

 

Fazit

Es ist eine Frage des Geschmacks, ob Sie reines Vitamin C oder Vitamin C aus natürlichen Quellen einnehmen wollen.

Sie können sich entweder dafür entscheiden, zusätzliche nützliche Biomoleküle aufzunehmen, aber eine geringere konzentrierte Menge an Vitamin C.

Oder Sie können die reine Substanz wählen. In Liposomen verkapselt kommt die Substanz in jedem Fall an! Außerdem können einige Nebenwirkungen der hohen Dosierung verhindert werden.

 

[1] https://www.dge.de/index.php?id=354

[2] Mangels AR, Block G, Frey CM, Patterson BH, Taylor PR, Norkus EP, et al. The bioavailability to humans of ascorbic acid from oranges, orange juice and cooked broccoli is similar to that of synthetic ascorbic acid. J Nutr 1993;123:1054-61.

[3] https://www.researchgate.net/profile/Matthias_Barton/publication/237675882_Curriculum_Atherosklerotische_Gefasserkrankungen_und_Stickstoffmonoxid_NO_Die_wachsende_Bedeutung_von_hoher_Lebenserwartung_und_Ubergewicht_fur_die_Klinik/links/0c96052c551468edcc000000/Curriculum-Atherosklerotische-Gefaesserkrankungen-und-Stickstoffmonoxid-NO-Die-wachsende-Bedeutung-von-hoher-Lebenserwartung-und-Uebergewicht-fuer-die-Klinik.pdf

[4] https://ods.od.nih.gov/factsheets/VitaminC-HealthProfessional/#h3

[5] Shekelle P, Morton S, Hardy M. Effect of supplemental antioxidants vitamin C, vitamin E, and coenzyme Q10 for the prevention and treatment of cardiovascular disease. Evidence Report/Technology Assessment No. 83 AHRQ Publication No. 03-E043. Rockville, MD: Agency for Healthcare Research and Quality, 2003. 

[6] https://academic.oup.com/ajcn/article-abstract/48/3/601/4716518  

X Katharina Hoffmann

Passende Artikel

Liposomales Vitamin C
Liposomales Vitamin C
Inhalt 250 Milliliter (8,32 € * / 100 Milliliter)
ab 20,80 € *
Liposomales Vitamin C + Zink
Liposomales Vitamin C + Zink
Inhalt 100 Milliliter
ab 14,90 € *
Liposomales Vitamin C Orange-Vanilla
Liposomales Vitamin C Orange-Vanilla
Inhalt 250 Milliliter (9,00 € * / 100 Milliliter)
ab 22,50 € *

Kommentar hinterlassen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.