FAQs-Fragen und Antworten

Produkteigenschaften

Was macht liposomale Formulierungen so erfolgreich?

Schon aus praktischen Gründen werden die meisten Wirkstoffe oral appliziert. Das bedeutet, dass der Wirkstoff zunächst Mundraum und Magen passieren muss, um dann im Darm resorbiert zu werden. Leider wird der ungeschützte Wirkstoff auf diesem Weg sehr häufig beschädigt oder kann nur zum Teil in den Blutkreislauf gelangen. Liposomale Formulierungen schließen den Wirkstoff in ein Liposom ein, welches Mundraum und Magen weitgehend unbeschadet passiert und dann sehr gut resorbiert werden kann. Die Hülle des Liposoms besteht dabei aus einer Lipid-Doppelschicht. Da auch die meisten Zellwände im menschlichen Organismus aus einer Lipid-Doppelschicht bestehen, sind Liposome damit ideale Wirkstoffträger.

Warum werden die Aktivstoffe nicht noch höher dosiert?

Das gilt insbesondere für ohnehin hochdosierte Stoffe: Das gesamte Funktionsprinzip der liposomalen Formulierungen beruht darauf, dass der Aktivstoff von den Phospholipiden maskiert (=unsichtbar gemacht) wird. Der Dünndarm sieht nur noch die Phospholipide und resorbiert diese mit dem darin versteckten Aktivstoff. Wenn nun das Verhältnis zwischen Aktivstoff und Phospholipid nicht mehr stimmt, also zuviel Aktivstoff vorhanden und die Formulierung überladen ist, wird dieser wieder für den Dünndarm sichtbar - das Funktionprinzip versagt.  Formulierungen, die mehr Aktivstoff enthalten als überhaupt Phospholipide vorhanden sind, sollten nicht zum Einsatz kommen, da sie für die reduzierte Leistung einfach zu teuer sind.

Was für Stoffe enthält die liposomale Formulierung?

Neben dem eigentlichen Wirkstoff enthält die Formulierung Phospholipide aus Lecithin aus nicht-genmodifizierten Sonnenblumen. Die Phospholipide bestehen wiederum zu einem hohen Anteil aus wertvollem Phosphatidylcholin. 

Warum sind Konkurrenzprodukte länger haltbar als ActiNovo?

Weil wir unsere Produkte nicht mit Konservierungsstoffen versetzen. Für ein Produkt, welches rein der Gesundheit zuträglich sein soll, finden wir es kontraproduktiv fragwürdige Konservierungsstoffe beizufügen. Aus dem selben Grund verzichten wir auch auf Süßungsmittel und Geschmacksstoffe und setzen kein Soja-Lecithin ein. Wenn Sie auf lange Haltbarkeit angewiesen sind, wählen Sie bitte unsere Alkohol-Varianten.

Kann ich mir der Qualität der Rohstoffe sicher sein?

Das können Sie. Tatsächlich haben wir angefangen ActiNovo auf den Markt zu bringen, weil die Firmengründer selbst es leid waren, beim Einkauf von Nahrungsergänzungsmitteln für den eigenen Bedarf bei Fragen der Qualität immer wieder im Dunkeln zu tappen. Als erster Anbieter überhaupt bieten wir darum für alle relevanten Zutaten die Analysenzertifikate direkt zum Download an. Diese Zertifikate beziehen sich jeweils auf die aktuelle Charge und werden ständig aktualisiert. Stoffe, die wir aus dem EU-Ausland beziehen, lassen wir zusätzlich von EU-Labors stichprobenartig analysieren.

Wonach schmeckt ActiNovo?

Das kommt auf die Wirkstoffvariante an, denn es werden auch enkapsulierte Wirkstoffe von den Geschmacksknospen aufgenommen. Eine wesentliche Komponente des Geschmacks wird vom Lecithin bestimmt.

Schmeckt ActiNovo also gut?

Tendenziell nein - aber das ist Geschmackssache :-). Ein Esslöffel pro Tag ist aber ohne Überwindung konsumierbar. Wir verzichten ausdrücklich auf Süßungsmittel und Aromen, weil wir glauben, Funktion ist wichtiger als Geschmack. Für Kunden, denen Geschmack sehr wichtig ist, empfehlen wir den Konsum mit Saft oder anderen Nahrungsmitteln (bitte kühler als 60°C). Wir gehen davon aus, dass für unsere Kunden der Geschmack sekundär ist und die Wirkung zählt.

Welche Farbe hat ActiNovo?

Das kommt auf die Wirkstoffvariante an, die Grundfarbe ist jedoch ein Beige. Auf der Oberfläche und am Boden können sich kleinere, dunklere Schleier bilden, die die Qualität nicht vermindern und durch Schütteln zu entfernen sind.

Sind Bestandteile von ActiNovo bedenklich oder gefährlich?

Grundsätzlich handelt es sich bei allen ActiNovo Formulierungen um Nahrungsergänzungsmittel, also Lebensmittel und nicht um Medikamente. Alle Inhaltsstoffe sind von höchster Qualität. Trotzdem müssen Sie die Dosierempfehlungen berücksichtigen und bei möglichen Gegenanzeigen den Konsum von ActiNovo aussetzen.

Es zischt leicht, wenn die Versiegelung geöffnet wird. Ist das bedenklich?

Wir versetzen ActiNovo-Flaschen mit Kohlensäure (Kohlendioxid, CO2). Das alleine ist absolut unbedenklich.

Anwendung & Lagerung

Muss ich die Dosierung beachten?

Ja. Es ist uns zwar kein Fall bekannt, in dem eine Überdosierung zu schweren Nebenwirkungen geführt hat, aber um potentielle Nebenwirkungen auszuschließen, müssen Sie darum unbedingt die Dosierungsempfehlungen einhalten.

Wie ist die Lagerfähigkeit der liposomalen Formulierungen?

Die ActiNovo-Formulierungen sollten versiegelt und kühl bei etwa 7°-15° Celsius gelagert werden, um die maximale Lagerzeit von 2-3 Monaten bei Ihnen vor Ort zu erreichen. Für diese Berechnung haben wir bereits die Lagerzeit bei uns (im Schnitt eine Woche) und den ungekühlten Postweg einkalkuliert. Nach dem Entfernen der Versiegelung sollte ActiNovo innerhalb von rund 3 Wochen aufgebraucht werden. Bitte beachten Sie auch, dass die Flasche nur zum Gebrauch geöffnet und danach mit dem Schraubdeckel wieder verschlossen wird. Für die Alkoholvarianten gelten deutlich höhere Haltbarkeitszeiten. Bei Temperaturen unterhalb von 6-7°C werden alle ActiNovo-Formulierungen langsam dickflüssig. Um das rückgängig zu machen, erwärmen Sie die Formulierungen auf mindestens 7°C. 

Woran erkenne ich, dass ActiNovo verdorben ist?

Klare Indizien sind Schimmelpilze auf der Oberfläche, schaumige, gegorene Konsistenz oder ein ranziger, veränderter Geschmack. Ein saurer Geschmack ist gerade bei den nicht-alkoholischen Varianten absolut normal.

Auf dem Grund der Flasche hat sich eine Ablagerung gebildet. Ist das schlimm?

Eine Ablagerung ist nicht bedenklich.

Auf der Oberfläche der Flüssigkeit hat sich ein Film gebildet. Ist das schlimm?

An der Oberfläche kann sich überschüssiges Lecithin ablagern, das ist nicht weiter bedenklich. Jede Form von Schimmel oder festen Ablagerungen sind aber ein klares Zeichen für ein verdorbenes Produkt

Über das Produkt hinaus

Ich würde gerne besser verstehen, wer mir ActiNovo verkauft

ActiNovo wird exklusiv von der niederländischen PMC Labs & Distribution B.V. auf den Markt gebracht. PMC beliefert Endkunden direkt, sowie Großhändler und Distributoren. Da ActiNovo zunächst eine deutsch-nierderländische Idee war, gibt es ein Fulfillment-Center in Hamburg, welches momentan den gesamten Endkundenversand (auch den in die Niederlande) übernimmt. Dorthin können Sie auch Rücksendungen schicken. Ihr Vertragspartner ist die PMC Labs & Distribution B.V., die Herstellung findet in Hamburg, Deutschland statt.

Warum ist ActiNovo so viel preiswerter als konkurrierende Produkte?

Wir lassen die liposomalen Formulierungen nach einem selbst entwickelten, neuartigen Prozess selbst herstellen. Darum können wir ActiNovo mit minimaler Marge gegenüber den eigentlichen Produktionskosten an den Kunden weitergeben. Unsere Produktionsanlagen sind hochmodern und gehören zu den besten in der Welt.

Zuletzt angesehen